Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
30.07.2011 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Nur kurz betroffen

- Zu jW vom 26. Juli: »Deutsche Trittbrettfahrer«

Die Verbrechen des antimuslimisch und christlich-fundamentalistisch motivierten Attentäters sind nicht nur das Resultat eines Rassismus à la Thilo Sarrazin, Henryk M. Broder und Geert Wilders. Sie sind vor allem die Konsequenz der antimuslimischen und antiarabischen Propaganda der westlichen Aggressionsgemeinschaft und ihrer Medien, die ihren täglichen Bombenterror und die Ermordung von Abertausenden zur Sicherung ihres Zugangs zu den Rohstoffen in den muslimischen und arabischen Ländern als »Krieg gegen den (›islamischen‹) Terror« rechtfertigen. Die Verantwortung, die sie für antiarabischen und antimuslimischen Rassismus tragen, haben sie nun mit ihrer Pawlowschen Reaktion exemplarisch und in geradezu peinlichster Weise vorgeführt. Und nun blicken uns die Hof-Journalisten im TV unschuldig an, als hätten sie nicht sofort den muslimischen »Feind« ausfindig gemacht. Die Pein...

Artikel-Länge: 6956 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €