1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
15.07.2011 / Ausland / Seite 6

Todesschwadronen verboten

Oberstes Gericht in Indien greift in soziale Kämpfe ein

Ashok Rajput, Neu-Delhi
Das Oberste Gericht Indiens hat in der vorigen Woche ein bedeutsames Urteil im Zusammenhang mit den maoistischen Aufständen im Land gefällt. Das Gericht erklärte die von der Regierung des Bundesstaates Chhattisgarh gebildeten und von der Zentralregierung in Neu-Delhi abgesegneten Todesschwadronen Salwa Judum und Koya Kommandos für verfassungswidrig. Diese werden in vorderster Front gegen die Guerilla der illegalen KPI (Maoistisch) eingesetzt, deren Aktivitäten sich zunehmend auf verschiedene Landesteile ausweiten.

Das Urteil bezieht sich vor allem auf den Einsatz von etwa 5000 Spezialpolizeibeamten (SPO), die die Sicherheitskräfte Chhattisgarhs unter überwiegend analphabetischen Jugendlichen rekrutieren. Diese werden bewaffnet, notdürftig ausbildet und dann in den Kampfgebieten verheizt. Die Todesrate der SPO ist laut Gerichtsurteil fünfmal höher als unter normalem Sicherheitspersonal. Chhattisgarhs Polizei argumentiert, die SPO seien ein wesentlicher Te...

Artikel-Länge: 3736 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €