jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
22.06.2011 / Ausland / Seite 2

»Ich war nicht der Kandidat der großen Medien«

Perus neuer Präsident verspricht Korrekturen an der bisherigen Wirtschaftspolitik. Ein Gespräch mit Ollanta Humala

Carlos Noriega
Ollanta Humala (47) war Oberstleutnant und im Jahr 2000 Anführer eines Putschversuches gegen den Diktator Alberto Fujimori. Nach dessen Sturz wurde er peruanischer Militärattaché in Paris. Am 6. Juni 2011 wählten ihn die Peruaner zum neuen Präsidenten.

Nach Ihrer Wahl zum Staatspräsidenten brachen die Aktienkurse an der Börse in Lima um 12,5 Prozent ein. Hat Ihr Sieg die Börse verschreckt?

Meines Erachtens ist es nur ein kurzfristiger Einbruch. Unsere Volkswirtschaft ist stabil und weist seit acht Jahren ein nachhaltiges Wachstum auf, das – mit Ausnahme des globalen Krisenjahres 2009 – zwischen vier und knapp zehn Prozent liegt. Die Ratingagenturen, die Weltbank und Investmentbanken wie JP Morgan haben erklärt, daß sie weiterhin in Peru investieren werden beziehungsweise es empfehlen.

Unternehmerkreise und die Rechte fordern, daß Sie so schnell wie möglich Ihren Kabinettschef sowie den Wirtschafts- und Finanzminister ernennen, um durch diese ...


Artikel-Länge: 4474 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €