Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.06.2011 / Inland / Seite 4

Konzerne machen Druck

Brandbrief an Merkel: RWE-Chef fordert längere Laufzeiten für Atommeiler des Unternehmens und beklagt »Schäden« durch Energiekonsens. E.on will vor Gericht ziehen

Reimar Paul
Die großen Stromkonzerne machen weiter Druck auf die Bundesregierung, weil ihnen deren halbherziger Atomausstieg zu weit geht und ihre Milliardenprofite zu schmälern droht. RWE-Boß Jürgen Großmann warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem Brandbrief vor einer »Energiewende« und forderte längere Laufzeiten für den vom Essener Konzern betriebenen Reaktor Gundremmingen B. Vattenfall verlangt wegen der Abschaltung seiner Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel eine »faire Entschädigung« für die verkürzten Laufzeiten und die in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe in die Pannenreaktoren. Bereits in der vergangenen Woche hatte E.on eine Klage gegen die nun doch beibehaltene Brennelementesteuer angekündigt.

In dem Schreiben an die Kanzlerin beruft sich Großmann Medienberichten vom Dienstag zufolge ausgerechnet auf den Energiekonsens vom Jahr 2000 mit der damaligen SPD-Grünen-Bundesregierung. Die hatte den Konze...

Artikel-Länge: 3647 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €