Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.06.2011 / Inland / Seite 5

Vattenfall unter Verdacht

Energiekonzern soll Hamburg um 70 Millionen Euro betrogen haben. Bürger fordern, Netze in die »öffentliche Hand« zu überführen

Mirko Knoche, Hamburg
Vattenfall hat mit unsauberen Methoden abgesahnt. Das behauptet das Nachrichtenmagazin Spiegel in seiner am Montag erschienen Ausgabe. Die Illustrierte berichtet, daß der schwedische Energiekonzern die Stadt Hamburg um bis zu 70 Millionen Euro betrogen habe. Um ein »Sondernutzungsentgelt« zu umgehen, habe Vattenfall seine Gewinne aus dem Fernwärmegeschäft systematisch verschleiert. So hätten die Schweden für diese Sparte im Jahr 2007 Verluste von 14 Millionen Euro deklariert, in Wahrheit jedoch 30 Millionen Euro Profit erwirtschaftet. Das Unternehmen bestreitet den Vorwurf.

Der Spiegel beruft sich auf ein Papier von 2009, das die Baubehörde seither unter Verschluß halte. Laut Welt online soll der damalige Grünen-Staatsrat Christian Maaß die Wirtschaftsprüfer von Göken, Pollat und Partner (GPP) beauftragt haben, Vattenfalls Angaben unter die Lupe zu nehmen. Der Landesrechnungshof hat bereits 2007 einen ersten Verdacht geäußert. Er bemängelte eine »unzurei...

Artikel-Länge: 3033 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €