09.05.2011 / Politisches Buch / Seite 15

Neu erschienen

Krieg in Libyen

Das Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten, kurz: inamo, gibt nach seinem Special »Game over« in kurzer Folge ein zweites Heft mit Schwerpunkt zu den Umwälzungen in den Golfstaaten und im Norden Afrikas heraus. Mamdouh Habashi zeigt auf, »wie gefährdet (…) die Revolution in Ägypten ist«. Täglich gebe es »Zwischenfälle, die zeigen, wie stark die alten Kräfte an ihrer Macht festhalten und planmäßig die Erneuerung des Landes sabotieren wollen. (…) Bis heute werden – von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt – Revolutionäre verhaftet, eingesperrt, mißhandelt, vor Militärgericht gestellt.«

Hauptaugenmerk des neuen inamo-Heftes sind die »Kriegserwägungen« in bzw. gegen Libyen. Diana Johnstohn geht der Frage nach, warum der Westen dort Krieg führt (Ziel: »Regimewechsel«;...

Artikel-Länge: 2522 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe