Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
15.04.2000 / Ausland / Seite 0

»Counterintelligence Program«

Wie das FBI einst versuchte, die Cosa Nostra gegen die Kommunisten aufzuwiegeln

Michael Klein

Nein, in den USA wurde man nicht wegen der Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei zum Tode verurteilt. Aber, dachte sich das FBI Ende der 60er Jahre, vielleicht könnte sich jemand anderes des kommunistischen Problems annehmen. Beispielsweise eine Institution, die außerhalb der Schranken des Strafgesetzbuches agierte. Unter dem Codenamen »Hoodwink« (Täuschung, jemandem die Augen verbinden) heckte das FBI auf höchster Ebene um die Jahreswende 1966/67 ein »Langzeitprogramm« aus, dessen Ziel es war, »eine Auseinandersetzung zwischen La Cosa Nostra und der Kommunistischen Partei, USA, zu provozieren« (FBI- Memorandum vom 15. 12. 1966).

Im Spätsommer 1966 hatte eine Bombe die Zentrale der Kommunistischen Partei in New York verwüstet. Während die Kommunisten noch mit dem Renovieren ihres Parteibüros beschäftigt waren und die Ermittlungsbehörden bemüht im dunkeln tappten, hatte das FBI schon angebliche Täter im Visier. »Auf billigem Briefpapier« aus dem New ...

Artikel-Länge: 4595 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €