1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.04.2011 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Über Aufstände (1)

Reinhard Jellen
Der weitreichendste Theoretiker des Aufruhrs ist Aristoteles. Ganz abgesehen davon, daß die Scholastiker ihn nicht verstanden haben, wird er auch heute nicht leicht begriffen. Warum?

Erstens hat er eine Rechtfertigung der Sklaverei verfaßt (die, was oft übersehen wird, gleich so gut ist, daß darin bereits die besten Argumente zu ihrer Widerlegung an die Hand gegeben sind). Zweitens äußerte er vor etwa 2300 Jahren Dinge über Frauen, die man heutzutage als eher skurril und spleenig bewerten würde. Drittens gilt der große Teleologe wegen seiner »Unbewegter Beweger«-Theorie unzutreffenderweise als theologisch infiziert. Viertens wurde er größtenteils inadäquat ins Deutsche übersetzt – wahrscheinlich macht es hier mehr Sinn, altgriechisch zu lernen. Fünftens sind vom Corpus Aristotelicum zum überwiegenden Teil keine eigenen Schriften, sondern nur mehr Mitschriften seiner Studenten vorhanden, weswegen die innere Systematik des vielseitigen und hochkomple...

Artikel-Länge: 3356 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €