75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 6. Dezember 2021, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
14.03.2011 / Ausland / Seite 2

»Die griechische Regierung wollte keine Toten«

Hungerstreikende Flüchtlinge erkämpfen Zugeständnisse. Ein Durchbruch gelang ihnen nicht. Gespräch mit Ioanna Meitani

Gitta Düperthal
Ioanna Meitani ist Gewerkschafterin im Vorstand des Verbandes für Übersetzer, Lektoren und Korrektoren in Athen

Der Hungerstreik von 300 Migranten in Griechenland ist am vergangenen Mittwoch beendet worden. Innenminister Giannis Ragousis hat sich bereit erklärt, das Gesetz, das »Papierlose« ständig der Gefahr aussetzt, festgenommen und abgeschoben zu werden, zu verändern. Ist das ein Erfolg?

Die Streikenden, die seit 44 Tagen keine Nahrung und teilweise auch keine Flüssigkeit zu sich genommen haben, feiern vor allem ihren Zusammenhalt. Mitten in der Krise haben sie für große Aufmerksamkeit für die illegalisierten Flüchtlinge gesorgt. Es war ein harter Kampf. Viele werden Monate brauchen, um sich gesundheitlich zu regenerieren; 100 mußten ins Krankenhaus. Die Zugeständnisse, die die Hungerstreikenden der Regierung abringen konnten, sind demgegenüber minimal, aber sie haben einen psychologischen Sieg errungen und neues Selbstbewußtsein gewonnen.

Was genau h...


Artikel-Länge: 4321 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €