Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.02.2011 / Thema / Seite 10

Meister des Verwischens

In einem Jahr wird Gerhard Richter 80. Zu diesem Anlaß ist jetzt in Hamburg die Ausstellung »Bilder einer Epoche« im Bucerius Kunst Forum zu sehen

Monika Köhler
Der Dresdner Diplomwandmaler Gerhard Richter beteiligte sich am 20. April 1958 an einer Debatte (»Hemmt der öffentliche Auftrag die schöpferische Freiheit«) der DDR-Wochenzeitung Sonntag. Er machte Verbesserungsvorschläge zur Organisation und Kommunikation zwischen Künstler und Partei. Dafür gebe es »Auftragskommissionen, deren verantwortungsvolle Aufgabe es ist, beratend und helfend nach beiden Seiten zu wirken«. Nicht immer täten sie das »in der besten, zweckdienlichsten Weise«. Sein »Idealfall« sei, wenn eine solche Kommission schon bei der Erteilung der Aufträge »entscheidende Vorschläge über Thema, Größe, Art der Darstellung, Standort usw. mit dem Auftraggeber und dem Ausführenden beraten«.

Richters Fazit: »Von meiner letzten Auftragsarbeit, einem Wandbild im Hause der SED-Bezirksleitung in Dresden, möchte ich sagen, daß ich nie das Gefühl hatte, in meiner ›schöpferischen Freiheit‹ (welch schönes Wort!) eingeschränkt zu sein.« Böse Bem...

Artikel-Länge: 21207 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €