Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.01.2011 / Ausland / Seite 6

Lebensmittel immer teurer

Indiens Premier berief wegen alarmierender Inflationsrate Sondersitzung des Kabinetts ein

Hilmar König
Indiens Regierung steht massiv unter Druck. Angesichts einer extrem hohen Inflationsrate bei Lebensmitteln haben linke und rechte Oppositionsparteien Massenproteste angekündigt. Premier Manmohan Singh berief deshalb am Dienstag eine Sondersitzung des Kabinetts ein. Schadensbegrenzung stand auf dem Programm. Daß es sich nicht um ein rein wirtschaftliches Problem handelt, offenbarte die Teilnahme von Innenminister Palaniappan Chidambaram und Finanzminister Pranab Mukherjee neben Agrarminister Sharad Pawar und dem stellvertretenden Leiter der staatlichen Plankommission und »Chefreformer«, Montek Singh Ahluwalia.

Im Dezember 2010 erreichte die Inflationsrate bei Lebensmitteln 18,32 Prozent, die höchste seit mehr als einem Jahr. Ein Kilo Zwiebeln, das normalerweise 20 Rupien kostet, verteuerte sich auf 85 Rupien. Gegenwärtig liegt der Kilopreis zwischen 60 und 65 Rupien. Zwiebeln gehören in Indien zu den Grundnahrung...

Artikel-Länge: 2870 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €