jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.01.2011 / Inland / Seite 4

Familie schikaniert

Hamburger Hartz-IV-Behörde wollte Umzug versagen. Mietdifferenz beträgt nur 20 Euro. Rücknahme der Entscheidung in letzter Minute

Mirko Knoche, Hamburg
Die Arge im Hamburger Bezirk Wandsbek mußte am Mittwoch eine skandalöse Entscheidung zurücknehmen. Die Hartz-IV-Behörde hatte es einer bedürftigen Großfamilie verboten, aus einer Vier-Zimmer-Wohnung in ein Einfamilienhaus umzuziehen – obwohl die Miete nur um 20 Euro höher liegt. Der Rechtsanwalt der Familie Behrens, Jörn Lütjohann, teilte am Mittwoch auf jW-Nachfrage mit, die Arge habe dem Umzug nun doch per Fax zugestimmt. Die Anweisung dazu kam direkt aus der Sozialbehörde, wie deren Sprecherin betonte.

Lütjohann geht davon aus, daß die Revision des Ablehnungsbeschlusses auf politischen Druck zurückzuführen ist. Der Fachanwalt für Sozialrecht hatte gegen den Bescheid Widerspruch eingelegt sowie den Eingabenausschuß der Bürgerschaft eingeschaltet und den CDU-Bürgermeister Christoph Ahlhaus angeschrieben. Der Senat habe sich acht Wochen vor der Wahl keine unnötigen Probleme einhandeln wollen, vermutet der Anwalt gegenüber jW.

Die Obergrenzen für M...



Artikel-Länge: 3343 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €