jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.01.2011 / Inland / Seite 5

Koma nach Crash mit Polizeiwagen

35jähriger Braunschweiger schwer verletzt. Freunde widersprechen Aussagen von Beamten

Reimar Paul
Die Staatsanwaltschaft in Braunschweig ermittelt gegen einen Polizisten wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Der Beamte steuerte ein Einsatzfahrzeug, das Mitte Dezember einen Mann überfuhr. Der 35jährige erlitt bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen und liegt seitdem im Koma. Während Zeugen schwere Vorwürfe gegen die beteiligten Beamten erheben, spricht die Polizei von einem »tragischen Unfall«.

Der Vorfall ereignete sich am 19. Dezember. Wie Braunschweigs Polizeisprecher Wolfgang Klages der jungen Welt schilderte, fuhr der mit zwei Polizisten besetzte VW-Bulli »älteren Baujahrs« am Berliner Platz gegenüber dem Braunschweiger Hauptbahnhof gegen 0.35 Uhr an einer Gruppe Fußgänger vorbei. Ein Mann aus dieser Gruppe habe den Beamten den gestreckten Mittelfinger gezeigt. Der Fahrer habe gewendet, um die Person zur Rede zu stellen. »Das mußte als Beleidigung aufgefaßt werden«, sagte Klages. Unmittelbar nach dem Wendemanöver sei ...

Artikel-Länge: 3564 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €