Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
16.12.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Deutscher Sonderweg ist Krisenfaktor

Internationale Arbeitsorganisation fordert steigende Löhne als Beitrag zur Konjunktur

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise hat zu verheerenden Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt geführt. Das geht aus dem Global Wage Report 2010/11 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hervor, der am Mittwoch u. a. in Berlin vorgestellt wurde. Ende 2009 wurden weltweit 210 Millionen Menschen offiziell als erwerbslos registriert. Doch auch jene Menschen, die ihren Job behalten konnten, mußten vielfach deutliche Einbußen hinnehmen. So habe sich die Lohnentwicklung deutlich verlangsamt und sei in einigen Ländern sogar rückläufig, heißt es in dem Bericht. Auch sei die Schere zwischen Produktivität und Verdienst in den vergangenen Jahren deutlich auseinandergegangen.

Das den Bericht ergänzende Datenblatt dokumentiert eindrucksvoll den »deutschen Sonderweg« bei der Lohn­entwicklung. Unter den untersuchten 26 entwickelten Staaten hält Deuts...

Artikel-Länge: 2655 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €