Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.12.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

Pretoria oder Tshwane?

Namensstreit um Austragungsort der heute beginnenden 17. Weltfestspiele der Jugend und Studenten zeugt von der Spaltung der südafrikanischen Gesellschaft

Christian Selz, Pretoria/Tshwane
Heute beginnen in Südafrika die 17. Weltfestspiele der Jugend und Studenten. Erwartet werden rund 30000 Teilnehmer aus allen Teilen der Welt. Doch darüber, wo sie zusammenkommen werden, herrschte länger Verwirrung. Nachdem das Festival zunächst aus Kostengründen von Johannesburg an die Universität von Pretoria verlegt worden war, findet die neuntägige Konferenz nun im Tshwane Events Centre statt. Ein größerer Umzug ist das allerdings nicht, denn das riesige Veranstaltungszentrum liegt mitten im Herzen Pretorias – und Tshwanes.

Um den Stadtnamen hat sich ein heftiger Streit entsponnen. Als der burische Siedler Marthinus Pretorius 1855 das heutige Pretoria gründete, benannte er die Stadt nach seinem Vater Andries. Dieser war inzwischen Politiker und hatte sich seinen Heldenstatus in der Siedlergemeinschaft dadurch verdient, mit moderner Bewaffnung 17 Jahre zuvor am Ncome River 3000 Zulu-Krieger abgeschlachtet zu haben. Seit längerem wird deshalb eine...

Artikel-Länge: 3169 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €