Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
11.12.2010 / Ausland / Seite 6

Kapitulation ohne Kampf

US-Präsident Barack Obama kassiert eine Niederlage nach der anderen

Mumia Abu-Jamal
Der US-Präsident tritt vor die Fernsehkameras. Was er zu sagen hat, kommt ihm nur stockend über die Lippen und kündet von Kapitulation und Scheitern. Finstere Wolken scheinen ihn zu umgeben und irgendwo am Horizont sucht sein Blick nach einem Silberstreif. Wer alt genug ist und die Fünfzig schon überschritten hat, dem mögen beim Anblick dieses Präsidenten alte Schwarzweißaufnahmen der Fernsehnachrichten in den Sinn kommen, in denen der frühere US-Präsident Lyndon B. Johnson (1963-1969) vor die Kameras tritt, um die letzten chaotischen Ereignisse des Vietnamkrieges zu erläutern.

Heute wie damals ist es so, daß ein Bild mehr sagt als tausend Worte. Und auch wenn der Konflikt, von dem Obama jetzt vor den Medien berichtete, sich nur um einen Steuerdeal drehte und nicht um Krieg, so ging es doch bei dieser Schlacht im US-Kongreß um eins der zentralen Themen unseres gesellschaftlichen Lebens – die Ökonomie. Und in dieser Schlacht hat Obama, dessen Demokr...

Artikel-Länge: 4231 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €