Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.12.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

»Vieles hat tatsächlich so stattgefunden«

»Das unsichtbare Visier« war von realen Geheimdiensterkenntnissen inspiriert. Ein Gespräch mit Stefan Wogawa

Claudia Wangerin
Stefan Wogawa ist Soziologe und Autor des Buches »Das unsichtbare Visier«

Sie sind Jahrgang 1967, haben also die DDR noch bewußt erlebt. Waren Sie schon als Kind oder als Jugendlicher ein Fan des der TV-Serie »Das unsichtbare Visier«?

Als Kind habe ich einige Folgen gesehen, sie wurden aber damals gar nicht mehr so oft ausgestrahlt. Nachdem Armin Mueller-Stahl die DDR verlassen hatte, habe ich nur noch die Folgen gesehen, in denen er nicht mehr mitgespielt hat. Allerdings habe ich die vier Romane gelesen – und die haben mir sehr gut gefallen. »Fan« wäre vielleicht übertrieben, aber dafür interessiert habe ich mich in jedem Fall.

Was fasziniert Sie heute an der Serie?

Da kommt eine ganze Menge zusammen. Es sind spannende Geschichten, die alles andere als seicht sind. Außerdem sind es gute Schauspieler und liebevoll ausgesuchte Drehorte. Sie gefällt mir einfach rundherum gut – und sie konnte sich ganz klar mit internationalen Produktionen messen...

Artikel-Länge: 4982 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €