Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.12.2010 / Titel / Seite 1

Ja zur Mappus-Show

Daniel Behruzi
Mehr Bürgerbeteiligung, mehr Transparenz, für den Tiefbahnhof – auf diesen kurzen Nenner läßt sich der Schlichterspruch im Streit um das Projekt »Stuttgart 21« bringen. »Ich halte die Fortführung des Baus von ›Stuttgart 21‹ für richtig«, sagte der als Vermittler zwischen Befürwortern und Gegnern eingesetzte CDU-Politiker Heiner Geißler am Dienstag in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Einen Kompromiß zwischen einem tiefergelegten »S21« und dem derzeit existierenden Kopfbahnhof könne es nicht geben. Berechtigte Kritikpunkte der Gegner sollten aber in die weiteren Planungen einbezogen werden. Aus »Stuttgart 21« müsse ein »Stuttgart 21 plus« werden.

Als Änderungen forderte Geißler unter anderem, mehr für die Sicherheit der Fahrgäste zu tun. Außerdem sollten die durch die unterirdische Verlagerung im bisherigen Gleisbett entstehenden neuen Grundstücke durch eine Stiftung Spekulationen entzogen werden. Das am 26. Oktober begonne...

Artikel-Länge: 4206 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €