Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.10.2010 / Antifa / Seite 15

Dubiose Verbindung

Nach Angaben einer russischen Initiative haben Kreml-Beamte Kontakte zu einer Neonazi-Organisation. Zwei Mitglieder der Truppe stehen derzeit wegen Mordes vor Gericht

Felix Jaitner
Es sind schwere Vorwürfe, die Alexander Verchowskij vom Informations- und Analysezentrum »SOVA«, einer Moskauer Informationsstelle über Rechtsradikalismus, gegenüber der russischen Regierung erhebt. »Die rechtsextreme Organisation ›Russkij Obraz‹ (Russische Gestalt) verfügt offensichtlich über gute Kontakte bis in den Kreml, die auf einer Abmachung beruhen, Putin nicht zu kritisieren und dafür toleriert zu werden«, sagt Verchowskij gegenüber junge Welt. Aufrechterhalten werde die Beziehung zwischen »Russkij Obraz« (RO) und Behörden von ranghohen Beamten, so der Aktivist.

Die RO ist die bedeutendste rechtsextreme Vereinigung in Rußland. Am 19. Januar 2009 wurden der Rechtsanwalt Stanislav Markelov und die Journalistin Anastasija Baburova auf offener Straße in Moskau ermordet. Markelov deckte Folterungen von tschetschenischen Zivilisten durch russische Soldaten auf und untersuchte rechtsextreme Gewaltverbrechen. Anfang November 2009 wurden mi...

Artikel-Länge: 5245 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €