Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
18.10.2010 / Inland / Seite 5

Bahnverkehr lahmgelegt

Tausende Antifaschisten und Verbote sorgten in Leipzig für Scheitern der Neonazis

Natália Weicsekova, Leipzig
Die großangekündigten Neonaziaufmärsche am Samstag in Leipzig fielen kläglich aus. Dazu beigetragen hat, daß das Oberverwaltungsgericht Bautzen ebenfalls am Samstag das Verbot der vier Aufzüge durch das Verwaltungsgericht Leipzig entgegen einer Eilklage der Veranstalter bestätigte. Den Rechten blieb nur eine Kundgebung in der Nähe des Hauptbahnhofs. Von den erwarteten 1500 Neonazis kamen nicht mehr als 250.

Dagegen versammelten sich trotz Regens Tausende Gegendemonstranten bereits am frühen Morgen an verschiedenen Treffpunkten in der Stadt. Hunderte protestierten am Mittag am Hauptbahnhof lautstark gegen die rechte Kundgebung. Zuvor hatten Antifaschisten die Wege zum Neonazitreff vielfach behindert. Auch der Zugverkehr war bis zum späten Nachmittag beeinträchtigt. An mehreren Orten waren Brandanschläge auf Signalanlagen verübt worden. Die Deutsche Bahn vermutet, daß die Schäden v...

Artikel-Länge: 2771 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €