Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
13.10.2010 / Ausland / Seite 7

Selbstanzeige

Angeblicher ETA-Unterstützer in Venezuela will Aufklärung. Foltervorwürfe gegen Spanien

André Scheer
Die von spanischen und internationalen Medien geführte Kampagne über eine angebliche Ausbildung von ETA-Mitgliedern in Venezuela könnte sich gegen Madrid wenden. José Arturo Cubillas Fontán, der in zahlreichen Medienberichten als mutmaßlicher Ausbilder von Aktivisten der baskischen Untergrundorganisation und der kolumbianischen FARC-Guerilla in dem südamerikanischen Land genannt wurde, reichte am Montag nachmittag (Ortszeit) entsprechend der venezolanischen Strafprozeßordnung eine Selbstanzeige bei der Staatsanwaltschaft in Caracas ein, damit diese die gegen ihn erhobenen Vorwürfe untersucht. Er fühle sich von den auch in venezolanischen Zeitungen veröffentlichten Beschuldigungen beleidigt und sehe seine Reputation angegriffen, schreibt Cubillas in dem dreiseitigen Dokument. Bei den Untersuchungen soll es jedoch nicht nur um die von zwei baskischen Gefangenen erhobenen Anschuldigungen gehen, in Venezuela von Cubillas militärisch ausgebildet worden zu sein...

Artikel-Länge: 3284 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft