Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.09.2010 / Inland / Seite 5

Das Scheitern einer Idee

»AG Georg Büchner« sagt für 18. Oktober geplante Bankenblockade in Frankfurt am Main ab. Aktion sollte »vom Protest zum Widerstand« führen

Herbert Wulff
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist«, formulierte einst der französische Schriftsteller Victor Hugo. Im Falle der für den 18. Oktober in Frankfurt am Main von der »AG Georg Büchner« geplanten Bankenblockade könnte man zu dem Schluß kommen: die Zeit für massenhafte Aktionen des zivilen Ungehorsams sei in der Bundesrepublik noch nicht reif. Oder aber: Die sicher wohlmeinenden Initiatoren, die den Mund zu Beginn allerdings reichlich voll nahmen, haben Angst vor der eigenen Courage bekommen. Denn wie nun bekannt wurde, hat der »Koordinierungskreis AG Georg Büchner« bereits am vergangenen Freitag beschlossen, die Aktion in der Bankenmetropole abzusagen.

Es habe »eine deutliche Diskrepanz zwischen ideeller Zustimmung und physischer Mobilisierbarkeit« gegeben, heißt es in einer Erklärung des Bündnisses. Das allerdings war von einem nicht unerheblichen Teil der Anwesenden einer Aktionskonferenz Mitte August in Frankfurt am Main vorausgesa...

Artikel-Länge: 3554 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €