1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.09.2010 / Feuilleton / Seite 13

Pausengymnastik

Lust auf Phantomschmerz? Im Theater Senftenberg gibt es russische Dramatik und »Kalinka« zum Mitsingen

Katrin Lange
DDR-Bürger waren mit russischsprachigen Büchern und Filmen vertraut. Im Theater gab es Tschechow und Gorki, in den 80ern Schatrow, Gelman, Wampilow und andere. Der Zusammenbruch des großen Bruders brachte auch auf diesem Gebiet herbe Verluste; russische Dramatik ist in bundesdeutschen Theaterspielplänen seltener zu finden.

Die Neue Bühne Senftenberg, seit 2004 unter der Leitung des Intendanten Sewan Latchinian, ist unbequem wie eh und je. Am Freitag hatte hier das 7. »GlückAufFest« mit Dramatik ausschließlich aus dem russischen Sprachbereich Premiere. »Dostoprimetschatelnosti« lautet der Titel, Sehenswürdigkeiten. Aber es geht nicht nur ums Sehen, auch ums Hören, Riechen, Schmecken und Beieinander-Hocken – Theater als Ort der Kommunikation.

Das Fest ist wie immer opulent. Es beginnt im großen Saal mit Tschechows »Drei Schwestern« (Übersetzung von Thomas Brasch, Regie Latchinian). Danach laufen vier kleine Stücke zeitgleich an vier kleinen Spielort...



Artikel-Länge: 5323 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €