Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.09.2010 / Feminismus / Seite 15

Embryonenverteidiger

Selbsternannte Lebensschützer wollen in Berlin gegen »Abtreibung und Euthanasie« demonstrieren. Antifaschistische und feministische Gruppen rufen zu Protesten auf

Anna Bock
Wie schon in den vergangenen Jahren ruft der »Bundesverband Lebensrecht« (BVL) zu einem »Marsch für das Leben« durch Berlins Mitte auf. Die Abtreibungsgegner wollen mit diesem Schweigemarsch am morgigen Samstag unter dem Motto »Ja zum Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie!« gegen Schwangerschaftsabbrüche und Sterbehilfe demonstrieren. Die 14 Mitgliedsorganisationen des BVL fordern den Schutz des menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum »natürlichen« Tod – und sprechen damit Schwangeren und Schwerstkranken das Recht ab, über ihren Körper bzw. über ihr Lebensende selbst zu entscheiden.

Pablo Valgolio, der Sprecher des Bündnisses »Gegen Abtreibungsverbot und christlichen Fundamentalismus« bezeichnet die Warnung des BVL vor einem »erneuten Aufkommen der Euthanasie« als »ungeheure Verharmlosung der Vernichtung von sogenanntem unwerten Leben« durch die deutschen Faschisten. Dieser »menschenverachtenden Propaganda« werde sich d...

Artikel-Länge: 4326 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.