Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.09.2010 / Ausland / Seite 6

Noch mehr Iran-Sanktionen

US-Finanzministerium setzt Hamburger Bank auf die schwarze Liste

Knut Mellenthin
China hat am Donnerstag erneut einseitige Sanktionen gegen Iran abgelehnt. Einen Tag zuvor hatte Südkorea einen umfangreichen Katalog von Strafmaßnahmen in Kraft gesetzt und sich damit den USA, der EU, Kanada, Australien und Japan angeschlossen. »Wir hoffen, die beteiligten Parteien halten an der Richtung einer diplomatischen Lösung durch Dialog und Verhandlungen fest«, erklärte die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Dschiang Ju. Zuvor hatte am Dienstag der russische Außenminister Sergei Lawrow gewarnt, daß die einseitigen Sank­tionsentscheidungen die Grundlage für ein künftiges gemeinsames Vorgehen untergraben.

Die Regierung in Seoul kündigte am Mittwoch Strafmaßnahmen gegen 102 Unternehmen und 24 Staatsbürger Irans an. Das wichtigste in Südkorea vertretene iranische Geldinstitut, die Bank Mellat, darf selbst minimale Transaktionen nur noch mit Genehmigung der Regierung vornehmen. Südkoreanische Investitionen in den iranischen Erdöl- und Erd...

Artikel-Länge: 3907 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €