Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.07.2010 / Inland / Seite 5

Ein »Alter Herr«

Hamburgs designierter Bürgermeister Christoph Ahlhaus ist nicht nur »Abschiebeminister des Jahres 2008«, sondern auch Mitglied einer schlagenden Verbindung

Andre Lenthe
Noch ist er Hamburgs Innensenator. Aber am 25. August soll Christoph Ahlhaus (CDU) den zurückgetretenen Parteifreund Ole von Beust beerben und regierender Bürgermeister der Hansestadt werden. Ahlhaus ist ein Law-and-order-Mann und Hardliner. 2008 wurde er von einer Initiative junger Flüchtlinge während der Innenministerkonferenz zum »Abschiebeminister des Jahres« gewählt. In seiner Zeit als Innenminister gab es zwei Tote in Abschiebehaft.

Mit Ahlhaus will die Unionspartei offenbar auf der rechten Seite verlorengegangene Wählerklientel zurückgewinnen. Denn mit 35 Prozent bei jüngsten Wahlumfragen steht die CDU in Hamburg alles andere als glänzend da. Für den grünen Koalitionspartner GAL müßte Ahlhaus eigentlich eine Nummer zu hart sein. Allerdings hat die Partei um den Preis des Mitregierens auch auf ihre bildungspolitischen Forderungen sowie ...

Artikel-Länge: 2656 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €