Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.07.2010 / Titel / Seite 1

Koalition bittet zur Kasse

Insgesamt 307,4 Milliarden Euro will der Bund im kommenden Jahr ausgeben. So sieht es der Haushaltsplan 2011 von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor, den das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin beschlossen hat. Das sind vier Prozent weniger, als für das laufende Jahr veranschlagt sind. Damit würde die Vorgabe zur Verringerung des Defizits aufgrund der im Grundgesetz verankerten »Schuldenbremse« eingehalten. Für 2010 rechnet die Regierung noch mit Ausgaben von 319,5 Milliarden Euro. Doch trotz der Einsparungen wird auch im nächsten Etat ein Loch von 57,5 Milliarden Euro klaffen. Das ist zwar deutlich kleiner als in diesem Jahr, in dem der Bund ein Rekorddefizit von voraussichtlich über 80 Milliarden hinnehmen muß, doch von einem ausgeglichenen Haushalt ist die Regierung aus CDU/CSU und FDP weit entfernt. Denn der Bund rechnet 2011 nur mit Steuereinnahmen von 221,8 Milliarden Euro, dazu kommen noch sonstige Zuflüsse von 28,1 Milliarden Euro – ...

Artikel-Länge: 3352 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.