Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.07.2010 / Inland / Seite 5

Stuttgart in Aufruhr

Großdemonstration gegen Bahnhofsumbau in Baden-Württembergs Landeshauptstadt am Samstag. Studie belegt Sinnlosigkeit des Unterfangens

Ursel Beck
Zu einem Sternmarsch mobilisieren für Samstag »S21«-Gegner gegen eins der teuersten Verkehrsprojekte Deutschlands in die baden-württembergische Landeshauptstadt. »S21« steht für »Stuttgart 21«. Die Bahn AG will den Hauptbahnhof der Metropole in einen unterirdischen Durchgangsbahnhof umbauen. Dafür sollen 30 Kilometer Tunnel durch die Stadt gegraben werden. Zusätzlich ist eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von Wendlingen nach Ulm geplant. Im Schloßgarten stehen dem Projekt knapp 300 Bäume im Weg, die gefällt werden sollen. Stuttgarts Innenstadt verwandelt sich für die kommenden 15 bis 20 Jahre in Europas größte Baustelle. Das Ganze soll rund 14 Milliarden Euro kosten. Die Bahn behauptet, daß »Stuttgart 21« die bestgeplante Großbaustelle sei. Doch bereits die derzeit stattfindende Umstellung der Signalanlagen bedeutet tägliches Chaos bei der S-Bahn und im Regionalverkehr.

Aber das ist erst der Anfang. Eine neue Studie der Züricher Firma SMA kommt laut Stern ...

Artikel-Länge: 3406 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €