Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 29. Oktober 2021, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.06.2010 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Die Fußball-Arbeiter

Südafrikas Profikicker organisieren sich in ihrer eigenen Gewerkschaft. Es geht um rechtmäßige Verträge, ordentliche und regelmäßige Gehaltszahlungen

Christian Selz, Port Elizabeth
Wenn Cyril Nzama auf dem Fußballplatz steht, dann verteidigt er meist. Für einen Abwehrspieler ist das nicht ungewöhnlich. Doch Nzama verteidigt auch außerhalb des Feldes – und zwar seine eigenen Rechte. Der 36jährige ist Gewerkschafter bei der südafrikanischen Fußballergewerkschaft SAFPU. Auch wenn der frühere Nationalspieler nicht im WM-Kader der Bafana Bafana steht und somit mit dem enttäuschenden Abschneiden des Heimteams nichts zu tun hat, sind die Alltagsprobleme für ihn derzeit nicht ausgeblendet. Weil sein Verein Bay United FC pleite ist, steht er vor einer unsicheren Zukunft, sogar Spielergehälter stehen beim Klub aus Port Elizabeth noch aus.

Um sich zur Wehr zu setzen, brauchen die Profis ihre Gewerkschaft. Die 1997 gegründete South African Football Player Union ist Mitglied im Dachverband COSATU und eine Organisation von Spielern für Spieler; Gewerkschaftspräsident Brian Baloyi ist aktiver Torwart des Spitzenclubs Mamelodi Sundowns. Sie ...

Artikel-Länge: 4199 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.