Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
13.04.2010 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Zentralen unter Druck

Argentinien: Kämpferische Basisgewerkschafter gewinnen an Einfluß. Teilsieg für Beschäftigte nach fünfwöchigem Streik bei Kraft Foods

Wladek Flakin, Buenos Aires
Die argentinische Lebensmittelbranche galt lange Zeit als wenig konfliktbereit. Besonders während der 90er Jahre begegnete die zuständige Gewerkschaft STIA der Privatisierungs- und Flexibilisierungspolitik der Regierung Carlos Menem in großer Mehrheit eher durch gemeinsames Stillhalten denn durch gemeinsamem Widerstand. Dieses Bild hat sich innerhalb des vergangenen Jahres gewandelt: Seit Monaten kommt es in verschiedenen Fabriken des Landes zu Streiks – trotz eines unverändert passiven Kurses des Gewerkschaftsvorstandes. Erst Ende März blockierten 100 Arbeiter die Panamericana-Fernstraße im Norden von Buenos Aires. Sie signalisierten ihrer Gewerkschaftsführung unmißverständlich, sich in der laufenden Tarifrunde nicht mit weniger als 35 Prozent Lohnerhöhungen zufriedenzugeben. Aufgrund von Inflationsraten von über 15 Prozent im vergangenen Jahr sind viele Löhne trotz nominaler Steigerungen real gefallen.

Spontanstreiks und Grillfest

Auslöser für die...

Artikel-Länge: 5113 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €