Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.03.2010 / Thema / Seite 10

Von der Kirche zur Welt

Vorabdruck. »Erfahrungen, Erinnerungen, Gedanken. Zur Geschichte von Kirche und Gesellschaft in Deutschland seit 1945.«

Hanfried Müller
Ein Jahr nach seinem Tode am 3. März 2009 erscheint in diesen Tagen die politische Autobiographie des Theologen Hanfried Müller – ein Dokument von hochaktueller politischer, theologischer und analytischer Bedeutung, das ein Kapitel deutscher Geschichte und Kirchengeschichte im Fokus persönlicher Erfahrungen und Erinnerungen widerspiegelt. Hanfried Müller war in der DDR der profilierteste Vertreter einer ausgewiesen reformatorischen Theologie, die entschieden einem Kirchenverständnis widersprach, das sich als antikommunistischer Widerpart des ersten sozialistischen deutschen Staates verstand. Mit der von ihm herausgegebenen Zeitschrift Weißenseer Blätter schuf er ein publizistisches Organ, in dem – beispiellos – bereits 1982 vor der drohenden Annexion der DDR gewarnt wurde.

Im Vorwort schreibt Dieter Kraft: »Seine Aufzeichnungen sind ein Torso geblieben. Dennoch enthält bereits der publizierbare Text eine solche Fülle an grundsätzlicher ...

Artikel-Länge: 21059 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €