Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
24.02.2010 / Ausland / Seite 6

Israelische Provokation

Palästinenser protestieren gegen Annexion als heilig verehrter Stätten

Karin Leukefeld, Amman
Mit Tränengas und Schallgranaten reagierte am Montag die israelische Armee auf Proteste von Palästinensern in Hebron (Westbank). Aufgebrachte Demonstranten hatten Steine auf die Besatzungsarmee geworfen und lautstark protestiert, nachdem bekanntgeworden war, daß Israel zwei religiöse Stätten annektieren will. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte zuvor verkündet, daß die Ibrahimi-Moschee in Hebron, die von Christen und Juden Grabkirche der Patriarchen genannt wird, sowie die Bilal-Ben-Rabah-Moschee bei Bethlehem, auch Grab von Rachel genannt, dem israelischen Kulturgut zuzurechnen seien. Beide Grabstätten sollen nun in einen 100 Millionen US-Dollar umfassenden Plan zur Restaurierung von 150 wichtigen israelischen Kulturstätten einbezogen werden. Die Existenz Israels hänge nicht nur von der Armee und einer starken Wirtschaft ab, es brauche auch »die Fähigkeit, unsere Verbindung zu diesem Land zu rechtfertigen«, sagte Netanjahu bei einer Kabinettssitzu...

Artikel-Länge: 3932 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €