09.02.2010 / Ausland / Seite 6

Konsequenter Sozialist und Antifaschist

Im Alter von 86 Jahren starb in Belgrad der serbische Philosoph Mihajlo Markovic

Cathrin Schütz
Der serbische Philosoph Mihajlo Markovic ist am Sonntag kurz vor seinem 87. Geburtstag in Belgrad gestorben. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg war Markovic in der kommunistischen Jugend aktiv. Am Krieg nahm er als Partisan teil. Als einer der Anführer der Proteste an der Belgrader Universität 1968 und einer der prominentesten Vertreter der von kritischen jugoslawischen Intellektuellen gebildeten Gruppe um die Zeitschrift Praxis wurde Markovic in den sechziger Jahren wichtigster Kritiker Titos. Im Gegensatz zu vielen seiner Praxiskollegen blieb er bis zuletzt ein konsequenter Sozialist, Antifaschist und Streiter für nationale Souveränität. Von 1967 bis 1975 leitete er das Belgrader Institut für Philosophie und eine Abteilung des Belgrader Instituts für Sozialwissenschaften. Aus politischen Gründen wurde Markovic 1975 von seiner Lehrtätigkeit an der philosophischen Fakultät entbunden und wurde einer der bedeutendsten jugoslawischen Dissidenten, dessen wisse...

Artikel-Länge: 4137 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe