Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
02.02.2010 / Feuilleton / Seite 12

Transsubstantiationen

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
In Dietmar Kampers Buch »Zur Geschichte der Einbildungskraft«, geht es u.a. um das Marburger Religionsgespräch zwischen Luther und Zwingli. Luther hat dabei noch ganz mittelalterlich und ganz katholisch gegen Zwingli an der »Transsubstantiation« festgehalten. Es ging ihm dabei »um die Maßgeblichkeit des menschgewordenen Gottes, des ›Wortes‹, das Fleisch wurde, da es nicht Begriff werden konnte, das in der Transsubstantiation, im Stoffwechsel des Heiligen und des Profanen, des verklärten und des natürlichen Körpers existiert. Durch diese Transsubstantiation ist das Irdische unendlich geheiligt, wird aber auch das Heilige ganz irdisch.«

Bazon Brock schreibt in »Sehnsucht und Flügel« (1983) über eine Werbekampagne des Schweizer Nahrungsmittelkonzerns Bell: Es geht dabei um eine »Wandlung« – eine Metamorphose, eine Transformation. »Den Charakter dieser Wandlung veranschaulicht Bell mit dem Hinweis darauf, wie das Verzehren von Nahrungsmit...

Artikel-Länge: 5008 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €