Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.01.2010 / Inland / Seite 5

Krankenhaus-Odyssee

Verstrahlter Arbeiter schon in vier Kliniken behandelt. Proteste gegen Urananreicherungsanlage in Gronau gehen weiter. Demonstration am Samstag

Reimar Paul
Der vor einer Woche bei dem Unfall in der Gronauer Urananreicherungsanlage verstrahlte Arbeiter wird mittlerweile in der vierten Klinik behandelt. Die Aussagen zu seinem Gesundheitszustand sind widersprüchlich. Bürgerinitiativen und Umweltverbände fordern unterdessen die Schließung der Fabrik, die Uran für den Einsatz in Atomkraftwerken anreichert. Der betroffene Mann war in der Behältervorbereitung der Anlage mit freigesetztem radioaktiven und hochgiftigen Uranhexafluorid in Kontakt gekommen, weil nach Angaben des Betreibers Urenco ein Tank vom Lieferanten nicht richtig gekennzeichnet gewesen ist. Bei dem Unfall soll eine feine, weiße Staubwolke freigesetzt worden sein. Der Arbeiter habe in dieser Wolke gestanden und den Staub eingeatmet.

Das Opfer kam zunächst in das örtliche St.-Antonius-Hospital – mit dem lapidaren Hinweis, es sei nichts Schlimmes passiert, wie der WDR auf seinem Internetportal berichtet. Erst danach habe die Kreisverwaltung di...

Artikel-Länge: 3837 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €