Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Freitag, 21. Februar 2020, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
29.12.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Trotz Arbeit arm

Weihnachten mit Arbeitslosengeld II

Gitta Düperthal
Hartz IV-Absturz à la Frankfurt am Main: Seine Geschichte ist typisch dafür, wie rasch und wie tief es in der Bankenmetropole der Bundesrepublik nach unten gehen kann. Der 64jährige Justinius Lahama aus Indonesien hat rund 30 Jahre als Computerprogrammierer gearbeitet; viele Jahre lang davon in Wien, wo er als 20jähriger Nachrichtentechnik zu studieren begann. Zuletzt war er bei einem Projekt der Commerzbank in Frankfurt am Main tätig. Als sich 2001 die Bankenkrise ankündigte, war Lahama einer der ersten, der seinen Job verlor. Damals habe er etwa 5000 Euro brutto monatlich verdient, 3000 netto, erzählt er. Er erhielt noch von einem Softwarehouse, das zu Mercedes-Benz gehört, ein Angebot als Freiberufler – 166 Euro die Stunde –, aus dem allerdings nichts wurde. Danach ging es steil bergab: Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Hartz IV. Er war zuvor stets viel auf Reisen und mit dem Firmenwagen unterwegs – das fehlt ihm jetzt am meisten: ...

Artikel-Länge: 4658 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €