3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
14.12.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Blockade

Streit um die Zwei-Grad-Grenze – Tuvalu erzwingt Verhandlungspause

Wolfgang Pomrehn
Das hat es noch nicht gegeben: Vertreter des Inselstaates Tuvalu haben am Freitag und Samstag die Verhandlungen des UN-Klimagipfels in Kopenhagen blockiert. Gemeinsam mit der AOSIS, der Gruppe der kleinen Inselstaaten, hatten die Diplomaten des 11000-Einwohner-Landes gefordert, die globale Klimaerwärmung auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu beschränken. Die Mehrheit der Länder will die Grenze hingegen eher bei zwei Grad Celsius ziehen.

Für Tuvalu, die Malediven und andere Inselstaaten könnte das jedoch bereits den Untergang bedeuten, wie auch der Vorsitzende des UN-Klimarates auf der Konferenz deutlich machte (siehe Spalte). Tuvalus höchster Punkt liegt derzeit fünf Meter über dem Meeresspiegel, die Malediven ragen im Schnitt nicht mehr als zwei Meter aus dem Wasser. Ein Anstieg von einem Meter kann da schon leicht den Untergang bedeuten, denn mit steigenden Pegelständen nimmt auch die Gewalt der Sturmfluten zu, die nicht nur zer...

Artikel-Länge: 5220 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €