Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.11.1999 / Ausland / Seite 0

»Keinen Córdoba für Alemán«

Nikaragua: Das Jahr nach dem Hurrikan »Mitch«

Iris Neumann

Vor einem Jahr verwüstete der Hurrikan »Mitch« die Länder Mittelamerikas, vor allem Honduras und Nikaragua. Besonders im Norden und Westen des Landes verloren Tausende Menschen Haus und Land und damit ihre Lebensgrundlage, wurden Straßen, Brücken und ein Teil der übrigen Infrastruktur zerstört. Am Vulkan El Casita begrub eine vom Unwetter ausgelöste Schlammlawine mehrere Dörfer und riß über 2 000 Menschen in den Tod.

Die Katastrophe brachte Nikaragua für kurze Zeit wieder in die internationalen Schlagzeilen und führte sofort zu einer großen Welle der Unterstützung, besonders durch Nichtregierungsorganisationen (NRO) und die Solidaritätsbewegung. Diese war um so notwendiger, als die rechtsgerichtete Regierung von Präsident Arnoldo Alemán sich gegenüber der eigenen Bevölkerung menschenverachtend verhielt: Rechtzeitige Warnungen vor dem Hurrikan wurden ignoriert und Vorsorgemaßnahmen unterlassen, etwa das Anlegen dezentraler Depots mit technischer Ausrüstung,...

Artikel-Länge: 7976 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.