Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
10.12.2009 / Feuilleton / Seite 12

Von Hollywoods Gnaden

Nicht jeder Obdachlose ist ein genialer Cellist: Zum Kinostart des ­pseudoengagierten Films »Der Solist«

Anja Trebbin
Um Sozialkitsch zu produzieren, muß ein Regisseur nicht unbedingt erzählen, wie einer »vom Tellerwäscher zum Millionär« wird. Auch ohne geradliniges Zulaufen auf ein ungetrübtes Happy End kann man den Zuschauer zwei Stunden lang sentimental einlullen. Das beweist Joe Wright (»Stolz und Vorurteil«, »Abbitte«) mit seinem neuen Film »Der Solist«, der vor allem eins klarstellt: Sentiment hat nichts mit Solidarität zu tun und Downtown-Romantik nichts mit Engagement. Der Film beruht auf einer wahren, dramaturgisch zugespitzten Geschichte.

Das Leben des Kolumnisten Steve Lopez (Robert Downey jr.) scheint in eine Sackgasse geraten zu sein. Sein Job gibt ihm nichts mehr. Er stellt den Sinn seiner Tätigkeit zunehmend in Frage. Daß er seine Exfrau Mary (Catherine Keener) zur Vorgesetzten hat, macht es nicht angenehmer. Alles geht schief: Ein Fahrradunfall hat Lopez’ Gesicht vorübergehend verunstaltet, der Kampf gegen die Waschbären in seinem Garten scheint au...

Artikel-Länge: 4568 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!