Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.12.2009 / Feuilleton / Seite 12

Mit den Indianern

Heute abend geht es in der jW-Ladengalerie um Liselotte Welskopf-Henrich

Thomas Wagner
Liselotte Welskopf-Henrich (1901–1979) war Antifaschistin, marxistische Historikerin und extrem populäre Schriftstellerin. Sie hat Romane über Indianer geschrieben, als deren romantische Verehrung vor allem in Deutschland grassierte, kannte die Fehler und suchte sie zu vermeiden – mit Erfolg: »Die fast überwältigende Fülle der sogenannten ›Indianerliteratur‹ hat nicht nur zu einem erstaunlichen wachen Interesse an den Indianern geführt, sondern sie hat gleichzeitig die große Gefahr mit sich gebracht, daß der ›Indianer‹ als etwas außerhalb der humanen Realität stehendes betrachtet wird, als ein Abenteuerkleid, das man in Mußestunden anzieht und das man wieder ablegt, wenn es an den Ernst des wahren Lebens herangeht.«

Seit den 60er Jahren stand die Verfasserin des Romanepos »Die Söhne der Großen Bärin« im engen Kontakt mit führenden Persönlichkeiten der neu erwachenden, militanten Widerstandsbewegung der indianischen...

Artikel-Länge: 3977 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €