Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.12.2009 / Feuilleton / Seite 12

Regieren im Weihrauch

Laizistische EU? In Griechenland ist die Kirche Verfassungsorgan und fester Bestandteil des Klientel-Systems

Hansgeorg Hermann
Wahlkämpfe in Griechenland drehen sich in der Regel um die Frage, wer in der Zeit zwischen den Wahlen wieviel Geld genommen, verteilt oder vorenthalten hat. Es geht, kurz gesagt, hauptsächlich um Korruption. Das ist nichts Außergewöhnliches in Europas Südosten, wo Wahlergebnisse vor allem bedeuten, daß bei einem Regierungswechsel die alten Geldkanäle vorläufig geschlossen und neue vorläufig geöffnet werden. Daß Opposition und Regierung alle vier Jahre im Rahmen ihrer Wahlkampagne ankündigen, eben dieses Kanalsystem endlich aufreißen und beseitigen zu wollen, ist Teil des seltsamen Ritus. Um Existentielles ging es auch beim jüngsten Gang zu den Urnen am 4.Oktober nicht – beispielsweise um die überfällige Trennung von Staat und Kirche, die eine gewichtige politisch-gesellschaftliche Minderheit des Landes seit Jahrzehnten fordert.

Weder der Gewinner Georgios Papandreou und seine Panhellenischen Sozialdemokraten (PASOK) noch der unterlegene Ministerprä...

Artikel-Länge: 6909 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €