17.11.2009 / Ausland / Seite 6

Zweikampf der »Kriegshelden«

Fehde zwischen dem Staatspräsidenten und dem prominentesten General Sri Lankas

Hilmar König, Neu-Delhi
Auf der 58. Jahresversammlung der konservativen Sri Lanka Freiheitspartei (SLFP) holte sich Staatspräsident Mahinda Rajapakse am Sonntag die Zustimmung der Delegierten, die Präsidentenwahl im kommenden Jahr vor den im April fälligen Parlamentswahlen durchzuführen. Eigentlich endet seine Amtszeit erst im Jahre 2012. Doch er glaubt, auf der Welle des militärischen Sieges über die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) auch glatt zu einem Wahlerfolg reiten zu können. Jedenfalls äußerte er sich auf der Tagung zuversichtlich und verteilte Seitenhiebe gegen seinen vermutlichen Konkurrenten, General a.D. Sarath Fonseka. Dieser trat mit Wirkung vom gestrigen Montag von seinem Amt als Chef des Verteidigungsstabes zurück. Er hatte vorige Woche das entsprechende Gesuch eingereicht, dem Präsident Rajapakse am Freitag stattgab.

Allgemein wird erwartet, daß Fonseka, den die singhalesische Bevölkerungsmehrheit als Nationalhelden feiert, in die Politik geht und sich von...

Artikel-Länge: 3493 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe