Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. März 2021, Nr. 53
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
30.10.2009 / Inland / Seite 4

Entlassungsrisiko wächst mit Krise

DGB-Studie: 3,258 Millionen Menschen haben seit Herbst 2008 ihren Job verloren

Herbert Wulff
Das Risiko von Beschäftigten, entlassen zu werden, ist seit Beginn der Wirtschaftskrise deutlich gestiegen. Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) haben zwischen Oktober 2008 und September 2009 bereits 3,258 Millionen Menschen ihre Stelle verloren. Das waren 492 000 bzw. 18 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, rechnet Autor Wilhelm Adamy vor. Besonders betroffen waren dabei Leiharbeiter.

»Jeder neunte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte hat innerhalb eines Jahres den Job verloren«, heißt es in der vom Bereich Arbeitsmarktpolitik des DGB-Bundesvorstands herausgegebenen Untersuchung. Einen dramatischen Anstieg hatte vor allem das verarbeitende Gewerbe zu verzeichnen: Hier nahm die Zahl der Entlassungen mit rund 460000 um gut 50 Prozent zu. Und daß obwohl die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) geförderte Kurzarbeit – Mitte des Jahres waren allein im verarbeitenden Gewerbe 1,1 Millionen Kurzarbeiter registriert &...

Artikel-Länge: 3290 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen