Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
15.09.2009 / Inland / Seite 5

Task Force gegen »Problemfamilien«

Experimentierfeld Berlin-Neukölln: Ein sozialdemokratischer Bezirksbürgermeister sieht rot. Ausweisung aus dem Stadtviertel als letzte Maßnahme vorgeschlagen

Claudia Wangerin
Gegen sogenannte Problemfamilien will das Bezirksamt Berlin-Neukölln mit einer schnellen Eingreiftruppe (Task Force) vorgehen. Ziel der bislang einmaligen Aktion sei es, »ein sauberes und sicheres Wohnumfeld« im Neuköllner Norden rund um die Schillerpromenade zu schaffen, berichtete die Berliner Zeitung am Montag.

Der Bezirk ist unter anderem wegen seiner hohen Arbeitslosenquote und der reißerischen Medienberichterstattung über die damaligen Zustände an der Rütli-Schule im Frühjahr 2006 bundesweit als Problemkiez verrufen.

Task Force Okerstraße nennt sich die neu gegründete Arbeitsgruppe, in der Mitarbeiter mehrerer Abteilungen im Bezirksamt Neukölln sowie Polizisten des Abschnitts 55 zusammenarbeiten sollen. In den nächsten zwei Jahren sollen sie Daten und Informationen über die »Problemfamilien« sammeln, »verwaltungsübergreifend zusammenarbeiten« und vor Ort im Einsatz sein.

Das Wort »Problemfamilien« übersetzte Polizeisprecher Michael Gassen auf Anf...





Artikel-Länge: 3068 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €