Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.09.2009 / Ansichten / Seite 8

Politaufsteiger des Tages: Georg Fahrenschon

Was passiert, wenn Kleinstaaterei, Profilierungssucht und Kapitalhörigkeit in einer Zeit gesellschaftlichen Rückschritts aufeinandertreffen? Da werden die Steuern der Reichen gesenkt. Klassenkampf von oben und Umverteilung nach oben scheinen wieder gottgegebenes Recht zu sein. Beispielhaft dafür empfielt es sich, den amtierenden bayerischen Staatminister der Finanzen vorzustellen. Der ist zwar erst mitten in der Krise auf seinen Sessel gelangt. Aber schon beglückt er die Menschen der Bundesrepublik mit einem Bubenstück: Georg Fahrenschon, 41 Jahre alt, CSU, gelernter Volkswirt, möchte die Erbschaftssteuer abschaffen. Wenn nicht im ganzen Deut...

Artikel-Länge: 2040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €