Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
08.09.2009 / Feuilleton / Seite 13

Cloak & Deggerich

Der Spiegel erfindet sich die Linkspartei

Karl Faust
Kompliment -- die Jungs vom Spiegel finden immer wieder einen neuen Dreh, ihrem Kampagnenjournalismus gegen die Linkspartei Profil zu geben. Ein Griff in die Werkzeugkiste, und schon sind Zange, Hammer oder Schraubenschlüssel zur Hand, was man eben gerade so braucht.

Mal wird dann die angebliche Macho-Konkurrenz zwischen Oskar Lafontaine und Gregor Gysi hochgeschrieben, mal wird Populismus angeprangert. Wenn das nicht weiterhilft, zieht man das Stichwort »wirtschaftliche Inkompetenz« aus dem Hut, »Regierungsunfähigkeit« oder die innere Zerstrittenheit. Brauchbar sind auch immer wieder »Stasi-Verstrickung« oder Antisemitismus. Und da der Spiegel und seine Internetausgabe als »Leitmedien« gelten, sind damit die Grundlinien für die Nachplapperer in zahlreichen Redaktionsstuben vorgegeben.

Vor der Landtagswahl an der Saar prophezeite Spiegel online, Oskar Lafontaine werde dort sein Waterloo erleben, womit seine Rolle an der Parteispitze stark lädiert werde....



Artikel-Länge: 3564 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €