Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.08.2009 / Ausland / Seite 7

»Konsenssucht«

Gespanntes Abwarten: Südafrikas Präsident Jacob Zuma nach hundert Tagen im Amt noch ohne klares Profil

Christian Selz, Port Elizabeth
Pünktlich zu Jacob Zumas erstem kleinen Dienstjubiläum, dem hundertsten Tag im Amt, hat sich die Streikwelle in Südafrika gelegt. Die Proteste und Arbeitsniederlegungen – als Ausdruck der Finanzkrise gewertet – waren dem neuen Präsidenten gar nicht erst angelastet worden. Also bekommt der vor seiner Wahl zum Präsidenten so verteufelte Zuma viel Lob für einen ordentlichen Start.

Er hat bisher weder die Verfassung verbogen, um sich gegen Korruptionsanklagen immun zu machen, noch eine Massenflucht von Investoren verursacht oder Heerscharen von Getreuen in Spitzenämter gehievt. Im Gegenteil, Zuma hat mit Trevor Manuel, Finanzminister unter Vorgänger Thabo Mbeki, einen potentiellen Gegenspieler zum Superminister für die Planung der Regierungsarbeit ernannt, und Pieter Mulder von der rechts-konservativen Freedom Front Plus zum Vizeminister für Landwirtschaft und Umwelt gemacht – ein deutlicher Schritt zum Konsens mit den weißen Farmbesitzern....

Artikel-Länge: 4284 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.