Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
17.07.2009 / Inland / Seite 5

City bald S-Bahn-frei

Berlin: Verkehrsunternehmen plant Einstellung fast aller Linien innerhalb des Rings und einiger Umlandverbindungen. Beschäftigte fürchten Zerschlagung der Bahn-Tochter

Rainer Balcerowiak
Bei der Berliner S-Bahn bereitet man sich intensiv auf weitere Einschränkungen des Verkehrsangebotes vor. Das erklärten Vertreter der Bahn AG und ihrer Berliner Tochterfirma am Donnerstag. Hintergrund ist ein der S-Bahn gestern zugestellter Bescheid des Eisenbahnbundesamtes (EBA), in dem weitere umfangreiche Untersuchungen der bei der Baureihe 481 verwendeten Räder angeordnet werden. So dürfen bereits ab Montag Züge, die eine Laufleistung von 1,5 Millionen Kilometern überschritten haben, nur noch nach einer Wirbelstromprüfung der Räder eingesetzt werden. Kontrolliert werden müssen jetzt auch die Radsätze aus der Zugmitte. Die Frist dafür endet im November. Bis zum 10.August müssen ferner die Vorderachsräder sämtlicher Züge der Baureihe, die 650000 Kilometer Laufleistung hinter sich haben, ausgetauscht werden. Voraussichtlich wären dann nur noch 160 der 630 Viertelzüge des Unternehmens einsetzbar.

Lediglich die Ringbahnlinie soll in vollem Umfang aufrecht...

Artikel-Länge: 4559 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €