Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.07.2009 / Ansichten / Seite 8

Kein Durchbruch

Klimaschutzerklärung der G-20-Staaten

Wolfgang Pomrehn
Aus Australien kommt diese Woche die Nachricht, daß sich weltweit die trockenen Subtropen polwärts in dicht bevölkerte Zonen verschieben werden; aus dem hohen Norden berichten NASA-Wissenschaftler, daß das Eis des Polarmeeres in besorgniserregendem Tempo dünner wird. Was ist vom G-8+12-Gipfel aus Italien zu hören? Allgemeines Schulterklopfen. Man habe einen wichtigen Durchbruch in den Klimaschutzverhandlungen erreicht, verkündet Bundeskanzlerin Angela Merkel als Ergebnis ihres Foto­shootings vor pittoresken Ruinen. Weltweit werden die Treibhausgasemissionen bis 2050 halbiert, die Industriestaaten sollen um 80 Prozent reduzieren, und die globale Erwärmung des Planeten werde auf zwei Grad Celsius beschränkt.

Das wäre, wenn denn tatsächlich umgesetzt, ein durchaus ehrgeiziges Ziel, weil es erhebliche und rasche Einschnitte bei den Emissionen erfordert. Zum Verständnis: Gemeint ist eine Erwärmung gegenüber dem vorindustriellen Niveau. Davon sind 0,8 Grad Cel...

Artikel-Länge: 3135 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €