Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
19.06.2009 / Inland / Seite 4

Wenn es rummst, dann richtig

Greenpeace legt Studie zu Folgen eines möglichen Flugzeugabsturzes auf Atomkraftwerke vor

Florian Möllendorf
Die Umweltschutzorganisation Greenpeace fordert, den sieben ältesten Atomkraftwerken in Deutschland sofort die Betriebsgenehmigung zu entziehen. Hintergrund ist eine dieser Tage veröffentlichte Studie, die die Auswirkungen eines Flugzeugabsturzes auf ein Kernkraftwerk in einem Umkreis von bis zu hundert Kilometern untersucht. Die sogenannten Ausbreitungsberechnungen für einen schweren Reaktorunfall in den AKW Biblis A und B, Brunsbüttel, Isar 1 und Philippsburg 1 belegen laut Greenpeace, daß die radioaktive Kontamination vieler Anwohner bereits innerhalb weniger Stunden den behördlichen Grenzwert für eine Evakuierung bis um das Tausendfache überschreiten würde. Die Berechnungen zeigten, daß bis 25 Kilometer von den jeweiligen Kraftwerken entfernt lebende Anwohner einem tödlichen Risiko ausgesetzt wären. Besonders gefährdet bei einem Flugzeugabsturz oder Terr...

Artikel-Länge: 2701 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €